amazon de

Amazon wird 2021 der Hauptnutznießer des Wachstums im deutschen Online-Handel sein

Der globale Marktplatz-Verkäufer Pattern hat deutsche Online-Käufer befragt, um herauszufinden, wie die Sperre ihre Einkaufsgewohnheiten im Jahr 2020 verändert hat und ob sich die Veränderungen in ihrem Verhalten auch 2021 fortsetzen werden. Die Ergebnisse zeigen, dass Amazon ein Hauptnutznießer des Wachstums im deutschen Online-Handel sein wird.

45 % der deutschen Online-Shopper gehen davon aus, dass sie 2021 mehr für Non-Food-Einkäufe im Internet ausgeben werden als noch 2020. Und 44% derjenigen, die bei Amazon.de einkaufen, erwarten, dass sie in diesem Jahr mehr auf dem Marktplatz ausgeben werden. Nur 10% erwarten, dass sie in diesem Jahr weniger auf Amazon.de ausgeben werden.

Der German Shopper Report 2021 von Pattern zeigt, dass der Anstieg der Ausgaben auf Amazon von jüngeren Konsumenten getrieben wird. Die 18- bis 24-Jährigen und die 25- bis 34-Jährigen gaben mehr als doppelt so häufig wie die älteren Käufer an, dass sie viel mehr bei Amazon ausgeben werden. Insgesamt erwarten 66 % der 18- bis 24-Jährigen und 58 % der 25- bis 34-Jährigen, dass sie im Jahr 2021 etwas oder viel mehr auf Amazon.de ausgeben werden.

Der Anteil der deutschen Online-Shopper, die 2020 bei Amazon eingekauft haben, liegt bei 92%, wobei 83% angeben, dass sie speziell auf der deutschen Seite von Amazon gekauft haben.

Die Prognosen für das Wachstum des deutschen Online-Handels im Jahr 2021 folgen den Mustern, die in Deutschland im Jahr 2020 beobachtet wurden. 46 % der deutschen Online-Käufer gaben an, dass sie 2020 mehr online gekauft haben als in den Vorjahren, und 36 % gaben an, dass sie mehr bei Amazon.de gekauft haben. 32 % gaben an, dass sie Produkte online gekauft haben, die sie zuvor in Geschäften gekauft hätten; dies zeigt, wie die Schließung von nicht lebensnotwendigen Geschäften in Deutschland zu bestimmten Zeitpunkten im Jahr 2020 die Verbraucher ins Internet drängt.

Der Bericht beleuchtet auch die Einstellung der deutschen Online-Käufer zu Amazon und warum das Angebot des Marktplatzes bei ihnen Anklang findet. Weitere Ergebnisse der Umfrage sind:

Prime-Mitgliedschaft

Mehr als zwei Drittel der deutschen Online-Einkäufer werden 2021 Zugang zu einem Prime-Konto haben. 46 % haben bereits ein eigenes Konto, 12 % nutzen das Konto einer anderen Person und weitere 12 % werden sich voraussichtlich im Laufe des Jahres anmelden. 36 % der deutschen Amazon-Kunden nannten Prime als Grund für die Wahl von Amazon als Einkaufsquelle im Jahr 2020.

Die wichtigsten Kategorien von Amazon

Wir haben deutsche Online-Shopper gefragt, wie wahrscheinlich es ist, dass sie in Zukunft Produkte bei Amazon kaufen werden. Die Ergebnisse zeigen die Bedeutung von Amazon als Vertriebskanal in einer wachsenden Anzahl von Kategorien.

Zu den Kategorien, in denen die meisten Online-Shopper Amazon als Händler erster Wahl angeben, gehören: Elektronik und Computerzubehör (29 %); Haushalt und Küche (26 %); Spielzeug, Kinder und Baby (22 %); Kleidung, Schuhe und Accessoires (21 %); Heimwerkerbedarf (20 %).

Die Verfügbarkeit von Amazon war der Schlüssel zum Erfolg

57 % der Online-Käufer besuchten Amazon.de im vergangenen Jahr, um nach Produkten zu suchen, die sie in den Geschäften nicht finden konnten, und 34 % besuchten Amazon.de, um nach Produkten zu suchen, die sie anderswo im Internet nicht finden konnten. 23 % der Kunden, die bei Amazon gekauft haben, gaben an, dass sie dies taten, weil das Produkt anderswo nicht erhältlich war.

37 % derjenigen, die 2020 bei Amazon gekauft haben, haben ein Produkt einer Marke gekauft, die sie zuvor nicht bei Amazon gekauft haben. 28 % der Amazon-Käufer kauften ein Produkt in einer Kategorie, die sie zuvor nicht bei Amazon gekauft hatten.

Obwohl Amazon in Deutschland starke lokale Online-Konkurrenten hat, scheint es einer der größten Nutznießer der Online-Käufer während der Ladenschlusszeit 2020 gewesen zu sein. Diese Ergebnisse zeigen, dass der Anstieg des Traffics und des Umsatzes, den wir als Verkäufer auf Amazon.de beobachtet haben, nicht vorübergehend ist und sich in diesem Jahr weiter beschleunigen könnte

Im Februar 2021 wurden 1.000 Verbraucher in Deutschland von OnePoll online befragt. Die Teilnahme war auf diejenigen beschränkt, die in den letzten 12 Monaten online eingekauft hatten.

About the Author

Emlin Sachs

Emlin Sachs ist eine in Frankfurt ansässige freiberufliche Autorin, die sich auf persönliche Finanzen, Kleinunternehmen, allgemeine Geschäfte und Reisen spezialisiert hat. Ihre Arbeiten erschienen in FAZ, DailyFinance.com, Newsday, Black Enterprise, Süddeutsche Zeitung und andere.